amarynda
××× biography ×××
××× biography ×××

amarynda

Balladen im Zeitalter der Globalisierung

Soilent Green, Bandfoto 1984 Soilent Green, Live 1984

Sowohl Artemis als auch Wolf sind bereits seit über 15 Jahren in Hamburg musikalisch aktiv. Wolf widmete sich in den 80er Jahren und Anfang der 90er Jahre den Spielarten schwerer Sorte (Punkrock und Heavy-Metal bzw. einem Crossover aus beiden): zu seinen Bands gehörten die in der Hamburger Szene legendären Formationen SOILENT GREEN und SWORDFISH.

Auch Artemis kommt aus der »harten Schule«: seit Anfang der 90er Jahre spielte sie mit SCAPULA und TOC in Bands, die mit einem Crossover aus Punk, Funk und Rap experimentierten. Daneben trat sie bundesweit als Solo-Sängerin mit traditionellem griechischen Repertoire in griechischen Restaurants und Kulturzentren auf.

Mitte der 90er Jahre trafen die beiden aufeinander und formierten die Funkrock-Band EXEC Q. In all diesen Jahren sammelten beide eine große Bühnenerfahrung mit vielen Auftritten in und um Hamburg. Anfang des neuen Jahrtausends erfolgte eine gemeinsame musikalische Wende, die zur Formierung der Band 13 führte. Exec Q in der Roten Flora (Schanzenviertel Hamburg, 1996) Exec Q, Bandfoto Zusammen mit zwei weiteren Musikern suchten sie neue Wege abseits der erprobten Groove-Patterns aus ihren Funkrock-Zeiten; hin zu einfachen, klar strukturierten Songs und Balladen. Bis zu ihrer Auflösung spielte die Band 13 mehrere Konzerte in Hamburger Clubs. Einige Songs aus dieser Zeit sind auch heute noch im Programm von amarynda (z. B. the legend and the truth). Die Umbenennung in amarynda erfolgte Ende 2004, als die beiden anderen Musiker aus der Band ausstiegen.

Discography: Songs von Soilent Green, Swordfish und Exec Q anhören.

Die Umbesetzung und Umbenennung setzte neue Kreativität und Aktivität frei:
seitdem sind viele neue Songs entstanden, mit denen Artemis und Wolf auf vielen Bühnen der Republik präsent waren. Das Spektrum der entstandenen Lieder hat sich vergrößert; sie bleiben jedoch geprägt von derselben zuversichtlichen Melancholie, die sich wie ein roter Faden durch alle Songs hindurch schlängelt: mal traurig, mal hoffnungsvoll, mal zynisch, mal fragil.

Durch ihre vielfältigen Einflüsse angezogen, hat sich inzwischen ein kleiner Freundeskreis gebildet, der amarynda musikalisch unterstützt, sowohl live als auch bei Aufnahmen: zu nennen sind v. a.
Und doch ist amarynda das Duett, das es seit der Namensgebung immer war, geprägt von Wolfs Gitarre, Mandoline und anderen Saiteninstumenten, und Artemis´ Gesang. Das Arbeiten in der kleinstmöglichen Formation, dem Duo, ermöglicht ihnen eine maximale Flexibilität: sowohl unplugged in winzigen Clubs, als auch verstärkt in größeren Locations; sowohl als pures Duo als auch mit Begleitmusikern. Das gleiche gilt für die Musik:
Griechischer Folk neben Fado, Pop mit orientalischen Elementen, Rembetiko neben Flamenco, mediterrane Balladen neben Rock. Und kein Ende in Sicht. Versprochen.

Bisherige amarynda-Auftritte:

16.05.2015 Goldbekhaus, Hamburg
14.02.2015 Kulturtenne, Damnatz
26.10.2013 Goldbekhaus, Hamburg
15.09.2013 Centro Sociale, Hamburg
25.05.2013 , Hamburg
08.11.2011 Hafenbahnhof, Hamburg
28.05.2011 Hof Abbestr., Hamburg
11.09.2010 La Resaca, Hamburg
27.02.2010 Goldbekhaus, Hamburg
04.07.2009 Bürgertreff Altona-Nord, Hamburg
20.06.2009 Altonale - Bühne der Kulturen, Hamburg
06.06.2009 August Lütgens Park (beim Haus 3), Hamburg
01.11.2008 Café Azeitona, Hamburg
23.08.2008 Blinden- und Sehbehindertenverband Niedersachsen e.V., Hannover
14.06.2008 Haus 3-Bühne der Altonale, Hamburg
05.04.2008 Spektakel, Hannover
16.11.2007 Bürgertreff Altona-Nord, Hamburg
25.08.2007 Bürgertreff Altona-Nord, Hamburg
06.07.2007 Café Azeitona, Hamburg
17.03.2007 Grindel Kino, Hamburg
16.03.2007 Grindel Kino, Hamburg
16.02.2007 fools garden, Hamburg
28.10.2006 Dixiebahnhof, Dresden-Weixdorf
27.10.2006 Arthur, Chemnitz
23.10.2006 Musikkeller Strohhalm, Erlangen
21.10.2006 Musikbahnhof Schaffnerlos, Waldershof
29.09.2006 KleinKunstKneipe Alte Post, Brensbach
15.07.2006 Kulturbastion, Torgau
14.07.2006 Kulturwerkstatt ART, Riesa
13.07.2006 Gaststätte Eigen-ARTig, Hainichen
11.07.2006 Anker, Leipzig
13.05.2006 Musikantenkneipe Lütt Matten, Garding
05.05.2006 Café Azeitona, Hamburg
31.03.2006 Cafe Kukuc - kunst kultur cafe, Ottersberg
04.02.2006 fools garden, Hamburg
03.12.2005 Fachbereich Erziehungswissenschaften der Uni Hamburg, Hamburg
12.11.2005 Lutterbeker, Lutterbek
04.11.2005 Marktstube - Luka Skywalkers Salon, Hamburg
17.09.2005 Fahrradselbsthilfewerkstatt, Hamburg
10.09.2005 Straßenfest Wohlwillstr. / Brigittenstr. (Hamburg St. Pauli), Hamburg
18.06.2005 Einkaufspassage Oststeinbek, Oststeinbek
25.05.2005 B5, Hamburg
22.04.2005 Trattoria le Madonie, Hamburg
04.03.2005 Café Azeitona, Hamburg
22.01.2005 Umsonstladen, Hamburg